Schlagwort-Archive: Digitalisierung

SIS Kundenforum 2021

Digitalisierung: Jetzt erst recht!

Die Corona-Pandemie hat den Digitalisierungsdruck erhöht, sie verleiht der Digitalisierung neue Impulse. Der Digitalisierungsgrad von Unternehmen wurde schonungslos offengelegt. Je nach Branche und Geschäftsmodell wurden Unternehmen unterschiedlich getroffen. Unternehmen mit einem weiterentwickelten digitalen Reifegrad waren besser vorbereitet als jene, die noch am Anfang stehen.

Sehen wir die aktuelle Krise als historische Chance, uns zukunftssicher aufzustellen: Was bedeutet das konkret für mein
Unternehmen? Wie können wir die Digitalisierung für den Aufschwung nutzen? Welche Lösungsansätze werden von anderen Firmen gewählt und in ihre Prozesslandschaft integriert?

Antworten liefert unser Kundenforum, das nach einem Jahr Pause wieder stattfinden kann.

Streichen Sie sich schon jetzt den Termin in Ihrem Kalender an – wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

 

  SIS Kundenforum 2021
Digitalisierung: Jetzt erst recht!

OÖNachrichten  FORUM
Linz, Promenade 25
Do., 23. September 2021, 9:00 – 17:00 Uhr
verschoben auf den Frühling 2022

 

 Unsere Kunden berichten über Digitalisierungsprojekte aus der Praxis – profitieren Sie davon:

  • Automatisierung von Ausgangsrechnungen und Frächtergutschriften durch Einsatz von Frasped Tracking
    Mit Frasped Tracking ist Zenit in der Lage, jederzeit Auskunft über die Position der Fahrer zu geben, die Ablieferbelege in Echtzeit zu übertragen und automatisch die Ausgangsrechnungen und Frächtergutschriften auszulösen.
    Michael Forster, MSc, geschäftsführender Gesellschafter Zenit Spedition GmbH & Co KG
  • Zeiterfassung in der CKV Gruppe (hellrein, siwacht)
    Die CKV Gruppe – einer der größten Anbieter von Sicherheits- und Reinigungsdienstleistungen in Österreich – setzt ihre Digitalisierungsstrategie im Bereich Zeitwirtschaft mit SIS um: Produktivität steigern, Kosten senken, Kundenservice verbessern, Effizienz optimieren – das sind die Kernziele des Zeitmanagements. Die Benutzerakzeptanz der eingesetzten Softwarelösung spielt dabei eine entscheidende Rolle.
    Rudolf Plettenberg, Prozessmanagement/Digitalisierung, CKV Gruppe
  • Digitalisierung der unternehmensweiten Workflows mit windream
    Wer analog denkt, wird die Vorteile der Digitalisierung nie verstehen. Ganz unter diesem Motto hat Worthington Cylinders in Kienberg gemeinsam mit SIS in den letzten Jahren viele interne Prozesse digitalisiert.
    Vereinfachte und effizientere Abläufe in Einkauf, Verkauf, Produktion und Qualitätsmanagement sind das Ergebnis.
    Mag. Dieter Zehetner, IT Services, Worthington Cylinders GmbH
  • Bautagesbericht & Zeiterfassung in einem Schritt – Nachkalkulation & Fakturierung können beginnen
    Unsere mobile Softwarelösung
    • ermöglicht die rasche Erfassung des Bautagesberichts (BTB) auf der Baustelle.
    • schickt den BTB an den Bauherrn und archiviert ihn im Bauakt.
    • liefert die Basisdaten für die Nachkalkulation und die Fakturierung.
    • stellt automatisiert bewertete Zeiten für die Lohnabrechnung zur Verfügung.
    Dietmar Hofer, MBA (Lohnverrechnung), Kapl Bau GmbH
  • WebShop in der Materialwirtschaft: Digitalisierung und Vollautomatisation des Bestellwesens
    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. SIS und emmgt entwickeln
    eine in die Materialwirtschaft integrierte Bestellplattform für Produktbestellungen und die Verwaltung von IoT Abonnements.
    Mag. Gregor Stritzinger, Head of Software Engineering, EBNER media&management GmbH

Eine detaillierte Agenda steht zum Download bereit.

Rahmenprogramm

Unsere Gäste werden auch die OÖ Nachrichten live erleben. Die Begrüßungsrede wird OÖN-Chefredakteur Gerald Mandlbauer halten und über das Thema „Tageszeitung – Print versus Digital“ sprechen. Nach unserer Veranstaltung wird es möglich sein, bei einer Redaktionsführung Journalismus aktuell zu erleben.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bereits jetzt möglich. Kontaktieren Sie dazu oder für weitere Informationen Frau Michaela Punk, per E-Mail unter m.punk@sisworld.com oder telefonisch unter +43 1 3686500-304.

Getränke sind den ganzen Tag vorhanden. In den Kaffeepausen gibt es Snacks, und zum Mittagessen sind Tische im Glorious Bastards (im Haus) reserviert. Unsere Veranstaltung ist kostenfrei!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Kontakt

SIS Gruppe
Inkustraße 1 – 7, Objekt 1
3400 Klosterneuburg

+43 1 368 65 00 – 0
office@sisworld.com
www.sisworld.com


© Foto: OÖNachrichten FORUM

Integrierte Softwarelösung für Bahnlogistik und Spedition bei ECS Eurocargo

Ausgangssituation

Mitte 2020 stellte Herr Prokurist Eike Grundmann fest, dass die bestehende Softwarelösung nicht mehr ausreichte, um einen durchgängigen Workflow im Unternehmen abbilden und die Digitalisierungsanforderungen der Kunden erfüllen zu können. Man entschied daher, sich vom alten Softwareanbieter zu trennen und eine Neuausschreibung des ERP-Systems zu starten.

Projektziele und inhaltliche Anforderungen

Projektziel war, eine lauffähige TMS-Lösung zum Jahreswechsel 2020/21 zur Verfügung zu stellen, inklusive der Übernahme der bestehenden Stammdaten und Schulung der Mitarbeiter.

Die wesentlichen Anforderungen waren:

  • Einfache Erfassung von Ganzzugaufträgen und Einzelwaggonaufträgen
  • Einfache Form der Auftragskurzerfassung
  • Automatisierte Fakturierung
  • Einfache Zuordnung der Eingangsrechnungen zu den Aufträgen
  • Automatische Schnittstelle der Buchhaltung

Projektablauf

Ende Oktober wird SIS eingeladen, ein Angebot abzugeben. Nach der Präsentation und ausführlichen Detailgesprächen entscheidet sich Herr Grundmann am 26. November für Frasped und für SIS Informatik.

Dann geht es Schlag auf Schlag. Schon am nächsten Tag gibt es ein Kick-off Meeting mit den Logistikexperten von SIS. Zwei Wochen später, Mitte Dezember, ist die Software installiert, die Stammdaten übernommen und die Mitarbeiter werden geschult. Pünktlich am 2. Jänner 2021 startet der Echtbetrieb.

Maßgeblich für den Erfolg ist die effiziente Zusammenarbeit zwischen ECS Eurocargo und SIS.

Herr Grundmann hat einige spezielle Anforderungen an die Auftragserfassung. SIS hat diese in der Zwischenzeit realisiert und ab Mitte Jänner können auch die genutzt werden.

Stand heute

Nicht einmal drei Monate nach seiner Entscheidung ist Herr Grundmann zufrieden. Das Tagesgeschäft läuft rund, seine Mitarbeiter kennen sich aus und auch von Kunden hat er positives Feedback bekommen.

„Für die nächsten Schritte im Bereich der Digitalisierung in der Bahnlogistik sind wir nun gut gerüstet. Der weiteren Zusammenarbeit mit SIS sehe ich sehr positiv entgegen.“ freut sich Herr Prokurist Grundmann.

Über ECS Eurocargo

ECS Eurocargo ist eine Wiener Bahnspedition mit der Kernkompetenz Osteuropa. 2014 gegründet fokussiert man sich auf die Visegrad-Staaten und auf die Staaten der GUS. Kerngeschäft sind Schienengüterverkehre für die Branchen Stahl, Montangüter, Mineralöle und Chemie.