Referenz Transgourmet Österreich GmbH

Transgourmet Österreich GmbH senkt die Logistikkosten mit IBM Cognos Planning Analytics um 1,9 Mio. Euro pro Jahr.

Der Marktführer im Großhandel für die Gastronomie optimiert die Kundendeckungsbeiträge durch dezentrale, workflowgesteuerte Planung.

Wien, 18. Sep. 2017 – Transgourmet Österreich (bis April 2016: C+C Pfeiffer) ist Lieferant für die Gastronomie und Hotellerie sowie für den Lebensmitteleinzelhandel in Österreich. Seit Beginn des Jahres 2016 ist das umfirmierte Unternehmen Bestandteil der Transgourmet Holding. Im Lebensmittelgroßhandel für die Gastronomie ist das Unternehmen mit einem Anteil von 22,3 % Marktführer in Österreich. Mit einem Sortiment von 25.000 Artikeln und mehr als 15.000 betreuten Kunden sind die Logistikkosten eine wesentliche Position in der Deckungsbeitragsrechnung.

Um die Logistikkosten zu optimieren bindet Transgourmet die Verkaufsberater, Key Account Manager und Verkaufsleiter in den Planungsprozess ein und beauftragt nach intensiver Recherche SIS Informatik GmbH mit der Einrichtung eines dezentralen, workflowgesteuerten Planungssystem.

Stimmt der Konditionsmix je Kunde?

Der Verkaufsberater hat eine ganze Reihe von Handlungshebeln, um die Konditionen an die Ertragskraft des Kunden anzupassen: Rabatte, Werbekostenzuschüsse, Anzahl der Liefertage, Mindermengengebühren, Kommissionslieferungen können variiert werden. Bestellungen über den Web-Shop, Vereinbarungen über Rollbehältertausch und größere Bestellmengen beeinflussen ebenfalls die Deckungsbeiträge je Kunde.

Bevor sich Transgourmet für SIS und Cognos entschied arbeitete der Großhändler mit Excel. Dies konnte bei einem immer weiter wachsenden Unternehmen aber keine langfristige Lösung sein.

„Durch das Wachstum der letzten Jahre und den Wunsch, die Mitarbeiter stärker in den Planungsprozess einzubinden, ist Transgourmet dem reinen Excel-basierten Arbeiten entwachsen.“ so Andreas Rendl, Bereichsleiter Controlling.

Jährliche Ergebnisverbesserung von 1,9 Mio. Euro

Die Einführung der Kundendeckungsbeitragsrechnung und der dezentralen Planung reduziert die Logistikkosten signifikant. „Seit Einführung des neuen Systems sehen wir eine deutliche Reduktion der Logistikkosten und damit Ergebnisverbesserung.“ bestätigt Herr Rendl die Richtigkeit der Entscheidung für SIS und IBM Cognos.

Für Transgourmet gilt es, jederzeit den Überblick im Planungsprozess bei einer großen Anzahl von Kunden und Anwendern zu haben, die Freigabe der Planung durch die Verkaufsleiter mittels Workflow zu organisieren und auf Änderungen im Planungsmodell rasch und flexibel reagieren zu können.

Über Transgourmet

Das traditionsreiche Unternehmen bietet seit mehr als 50 Jahren das Beste für die Gastronomie, Hotellerie und Gewerbetreibende. Acht Transgourmet-Standorte sowie vier mein c+c Märkte punkten durch die bewährte Kombination aus Abholmarkt und Zustellservice. Transgourmet Kunden können aus einem rund 25.000 Artikel umfassenden Food- und Nonfood Sortiment wählen. Zum Gastronomie-Großhändler gehören auch die Premium Kaffeerösterei JAVAREI aus der Steiermark und der Wein- und Getränkefachgroßhandel TRINKWERK sowie die Premiummarke Cook2.0, die exquisite Lebensmittel anbietet.

Über SIS

SIS Informatik ist Spezialist für die Konzeption und Realisierung maßgeschneiderter Accounting-, Business Intelligence und Corporate Performance Management-Lösungen. Neben der technischen Kompetenz sind dabei das betriebswirtschaftliche Know-how und die Bereitschaft, gemeinsam mit unseren Kunden optimale, anpassungsfähige Softwarelösungen zu entwickeln, die zentralen Komponenten, die uns zu einem starken Partner machen. SIS entwickelt Lösungen auf Basis hochwertiger Technologien von namhaften Partnern wie IBM, Oracle und Qlik.

Rückfragen an:

Peter P. Blöschl
Geschäftsführer SIS Informatik GmbH
office@sisworld.com
www.sisinformatik.com
Tel. 01-3686500-210