Alle Beiträge von Alexander Pfann

Ablöse von SharePoint durch windream ECM bei Worthington Cylinders

Unser Kunde Worthington Cylinders GmbH nutzt seit mehreren Jahren unsere ECM-Lösung windream für Dokumentenmanagement und rechtssichere Archivierung. windream hat sich dabei für Worthington als strategische Software-Lösung etabliert und wurde aus diesem Grund speziell in den vergangenen beiden Jahren sukzessive und erfolgreich erweitert.

Daher wurde 2018 auch entschieden, die seit knapp 10 Jahren verwendete SharePoint Workflow-Lösung für den E-Mail Versand von Bestellungen und Auftragsbestätigungen durch einen modernen und effizienten windream Workflow abzulösen. Dadurch wurden die entsprechenden Geschäftsprozesse modernisiert, inhaltlich optimiert und beschleunigt.

Als weiterer Vorteil fielen für die Umsetzung dieses Projekts geringere Kosten an, als für die Aktualisierung der bestehenden SharePoint-Lösung notwendig gewesen wären.

Der neue windream Workflow

Mittels der neuen Lösung gelangen nun alle im ERP-System freigegebenen Bestellungen in einen „elektronischen Postkorb“ des Einkauf-Sachbearbeiters, der durch die Freigabe den Workflow anstößt. Die weitere Freigabe erfolgen dann je nach Bestellwert und unter Einhaltung des 4-Augenprinzips durch die entsprechenden Zeichnungsberechtigten bzw. dem Geschäftsführer. Sind alle erforderlichen Freigaben erfolgt wird automatisiert die Bestellungen per E-Mail an die vorgesehenen Ansprechpartner bei den Lieferanten gesendet.

Der Ablauf bei den Auftragsbestätigungen wurde ähnlich realisiert und unterscheidet sich so, dass hier nach erfolgter Validierung durch den Sachbearbeiter diese direkt an den Kunden gesendet werden. Ein 4-Augenprinzip ist hier nicht notwendig, da es nachgelagerte Prüfungen gibt.

Bild: Elektronischer Postkorb für Auftragsbestätigungen

Zusätzlich zum Bestell- und Auftragsbestätigungsworkflow wurden in den letzten beiden Jahren noch weitere windream Workflows für folgende Geschäftsprozesse realisiert:

  • Eingangsrechnungsprüfung:  papierlose Kontrolle und Freigabe der Rechnungen mit erheblicher Zeit- und Kostenreduktion (Details dazu finden Sie in diesem Artikel)
  • Interne Anforderungen:  abteilungsbezogener Workflow als Vorstufe zum Bestellworkflow 
  • Kreditlimitprüfung: papierlose Workflows für Prüfung spezifischer Zahlungskonditionen, Überfälligkeiten, Anlage der Debitoren, gesperrte Aufträge und Aktualisierung der Auskünfte 
  • Zahlungen: papierlose Abwicklung der Freigabe manueller Zahlungen sowie Kontrolle und Archivierung der Bankauszüge in windream

Über Worthington Cylinders

Worthington Cylinders GmbH ist der weltweit führende Hersteller von Druckbehältern und setzt seit über 80 Jahren weltweit Standards. Die in Kienberg in Niederösterreich produzierten nahtlosen Stahlflaschen kommen wegen ihrer einzigartigen Qualität in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten zum Einsatz. Worthington beschäftigt in Österreich mehr als 400 Mitarbeiter und ist einer der beliebtesten Arbeitgeber in der Region (mehrfacher Gewinner bei „Österreichs beste Arbeitgeber“).

Das war unser SIS Kundenforum 2018 im Ars Electronica Center

Nachdem wir unsere Gäste im Vorjahr im altehrwürdigen Technischen Museum in Wien empfangen hatten, wählten wir diesmal wieder eine moderne Location für unser Kundenforum am 19. September aus. Das Ars Electronica Center in Linz ist das Museum der Zukunft, in dem allerlei Verschmelzungen verschiedenster Kunst-, Wissenschafts- und Technologierichtungen gezeigt und bearbeitet werden. Kurz gesagt: der ideale Ort für unser Thema Digitalisierung in der Praxis.

Im Sky Loft des AEC verfolgten die mehr als 70 Teilnehmer mit großem Interesse unsere Vorträge. Univ.-Prof. Dr. Karl-Heinz Leitner (Austrian Institute of Technology) zeigte gleich zu Beginn in seinem Impulsreferat die Bedeutung von Geschäftsmodellen in der digitalisierten Wirtschaft auf. Danach standen Projekte und Lösungen im Mittelpunkt, die von unseren Kunden Techniplas, Worthington Cylinders,  Peneder und Zenit Spedition vorgestellt wurden.

Abgerundet wurde das Programm durch weitere abwechslungsreiche Vorträge rund um unser Lösungsportfolio in den Bereichen ECM (Enterprise Content Management), Business Intelligence/Unternehmensplanung, Zeiterfassung und Videoüberwachung.

Im Wintergarten nutzten während der Pausen alle Anwesenden ausgiebig die Möglichkeit für ein Kennenlernen und persönliche Gespräche außerhalb des üblichen Rahmens. An den Ständen unserer Partner fanden angeregte Diskussionen und diverse Lösungs- und Produktdemonstrationen statt.

Bei Interesse an den Vortragsthemen oder den Präsentationen kontaktieren Sie bitte Alexander Pfann, telefonisch unter +43 (0) 1 3686500-311 oder per E-Mail unter a.pfann@sisworld.com.

Wie jedes Jahr rundete auch heuer ein besonderes Rahmenprogramm die Veranstaltung ab. Im Deep Space 8K mit seinen riesigen 3D-Bildwelten in 8K-Auflösung erlebten die Teilnehmer faszinierende Einblicke in das Universum, den menschlichen Körper und die Unterwelt der ewigen Stadt Rom, bewunderten das hochauflösendste Foto der Welt und fuhren aus der Sicht des Rennfahrers die Kitzbühler Streif hinunter. Nach den Vorträgen fand noch eine exklusive Highlight-Führung durch das, für die Öffentlichkeit bereits geschlossene, Ars Electronica Center statt.

Das äußerst positive Feedback unserer Gäste ermutigt uns natürlich, auch im kommenden Jahr bei unserem Kundenforum wieder ein abwechslungsreiches Programm in einer außergewöhnlichen Location zu bieten.

Referenz Transgourmet Österreich GmbH

Transgourmet Österreich GmbH senkt die Logistikkosten mit IBM Cognos Planning Analytics um 1,9 Mio. Euro pro Jahr.

Der Marktführer im Großhandel für die Gastronomie optimiert die Kundendeckungsbeiträge durch dezentrale, workflowgesteuerte Planung.

Wien, 18. Sep. 2017 – Transgourmet Österreich (bis April 2016: C+C Pfeiffer) ist Lieferant für die Gastronomie und Hotellerie sowie für den Lebensmitteleinzelhandel in Österreich. Seit Beginn des Jahres 2016 ist das umfirmierte Unternehmen Bestandteil der Transgourmet Holding. Im Lebensmittelgroßhandel für die Gastronomie ist das Unternehmen mit einem Anteil von 22,3 % Marktführer in Österreich. Mit einem Sortiment von 25.000 Artikeln und mehr als 15.000 betreuten Kunden sind die Logistikkosten eine wesentliche Position in der Deckungsbeitragsrechnung.

Um die Logistikkosten zu optimieren bindet Transgourmet die Verkaufsberater, Key Account Manager und Verkaufsleiter in den Planungsprozess ein und beauftragt nach intensiver Recherche SIS Informatik GmbH mit der Einrichtung eines dezentralen, workflowgesteuerten Planungssystem.

Stimmt der Konditionsmix je Kunde?

Der Verkaufsberater hat eine ganze Reihe von Handlungshebeln, um die Konditionen an die Ertragskraft des Kunden anzupassen: Rabatte, Werbekostenzuschüsse, Anzahl der Liefertage, Mindermengengebühren, Kommissionslieferungen können variiert werden. Bestellungen über den Web-Shop, Vereinbarungen über Rollbehältertausch und größere Bestellmengen beeinflussen ebenfalls die Deckungsbeiträge je Kunde.

Bevor sich Transgourmet für SIS und Cognos entschied arbeitete der Großhändler mit Excel. Dies konnte bei einem immer weiter wachsenden Unternehmen aber keine langfristige Lösung sein.

„Durch das Wachstum der letzten Jahre und den Wunsch, die Mitarbeiter stärker in den Planungsprozess einzubinden, ist Transgourmet dem reinen Excel-basierten Arbeiten entwachsen.“ so Andreas Rendl, Bereichsleiter Controlling.

Jährliche Ergebnisverbesserung von 1,9 Mio. Euro

Die Einführung der Kundendeckungsbeitragsrechnung und der dezentralen Planung reduziert die Logistikkosten signifikant. „Seit Einführung des neuen Systems sehen wir eine deutliche Reduktion der Logistikkosten und damit Ergebnisverbesserung.“ bestätigt Herr Rendl die Richtigkeit der Entscheidung für SIS und IBM Cognos.

Für Transgourmet gilt es, jederzeit den Überblick im Planungsprozess bei einer großen Anzahl von Kunden und Anwendern zu haben, die Freigabe der Planung durch die Verkaufsleiter mittels Workflow zu organisieren und auf Änderungen im Planungsmodell rasch und flexibel reagieren zu können.

Über Transgourmet

Das traditionsreiche Unternehmen bietet seit mehr als 50 Jahren das Beste für die Gastronomie, Hotellerie und Gewerbetreibende. Acht Transgourmet-Standorte sowie vier mein c+c Märkte punkten durch die bewährte Kombination aus Abholmarkt und Zustellservice. Transgourmet Kunden können aus einem rund 25.000 Artikel umfassenden Food- und Nonfood Sortiment wählen. Zum Gastronomie-Großhändler gehören auch die Premium Kaffeerösterei JAVAREI aus der Steiermark und der Wein- und Getränkefachgroßhandel TRINKWERK sowie die Premiummarke Cook2.0, die exquisite Lebensmittel anbietet.

Über SIS

SIS Informatik ist Spezialist für die Konzeption und Realisierung maßgeschneiderter Accounting-, Business Intelligence und Corporate Performance Management-Lösungen. Neben der technischen Kompetenz sind dabei das betriebswirtschaftliche Know-how und die Bereitschaft, gemeinsam mit unseren Kunden optimale, anpassungsfähige Softwarelösungen zu entwickeln, die zentralen Komponenten, die uns zu einem starken Partner machen. SIS entwickelt Lösungen auf Basis hochwertiger Technologien von namhaften Partnern wie IBM, Oracle und Qlik.

Rückfragen an:

Peter P. Blöschl
Geschäftsführer SIS Informatik GmbH
office@sisworld.com
www.sisinformatik.com
Tel. 01-3686500-210

Unsere Webinare und Events auf einen Blick

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über unsere kommenden Veranstaltungen. Detaillierte Informationen zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie unter dem jeweiligen Link.

Die Best of ECM-Webinare stehen nach dem Termin auch immer als Download zur Verfügung. Hier finden Sie eine Übersicht aller aufgezeichneten Webinare. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Alexander Pfann unter +43 (0) 1 3686500-311 oder a.pfann@sisworld.com.


Webinar: Datenanalyse mit Qlik-Sense, in Kombination mit Excel

Termin: 10. April 2019, 10:30 – 11:30 Uhr


Webinar: Kostentransparenz auf der Baustelle

Termin: 30. April 2019, 11:00 – 12:00 Uhr